Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   25.08.14 00:23
    ...na, das klingt ja ric
   28.08.14 22:04
    gefällt mir sehr, inhalt

http://myblog.de/einfallsreichideenlos

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ein Königreich für (eine) Hobbylose

Die Erkenntnis, kein Hobby zu haben, und die Erkenntnis, dass das einem egal ist, trifft einen Menschen mitunter heftig. Der Mensch sieht sich um, checkt die Facebook-Neuigkeiten, begutachtet ehemals übergewichtige Klassenkameraden, die 2014 erfolgreiche Ballett-Tänzer sind, Reiter, Athleten; ehemals nix peilende Brillenträger, die heute mit ihren Poetry-Slam-Kollegen wilde Gedichtslesungen abhalten und rauschende Debattierorgien feiern. Irgendwer kriegt einen Literaturpreis, der nächste läuft auf Modenschauen und der übernächste macht seit 10 Jahren Amateurvideos auf YouTube publik. Jeder MACHT irgendwas. Was kann ich machen? Sport? Hab ich schonmal versucht. Ich kriege Schnappatmung, wenn ich nur dran denke, meine Billig-Turnschuhe rauszukramen, die enge graue Stretchsporthose meiner Schwester überzuziehen und mich musikhörenderweise zum Joggen zu bewegen. Übrigens, wo wir bei Schnappatmung sind: irgendwie sind alle wirklich coolen Sachen doch schonmal dagewesen. Ich hab immer das Gefühl, dass jede meiner Ideen dem Springquell der Phantasie fremder Menschen entstammt. Dass durch Einflüsse und Eindrücke eine Phantasie als Fremdkörper in mir wuchert, und ich nicht den Hauch einer Chance habe, originell zu sein. Dabei bedeutet originell ja nur, dass es einen Ursprung haben muss. Meine Gedanken und Ideen entspringen nur leider nicht meinem beeindruckend groß geratenen Kopf, sondern sind das Abfallprodukt längst gelieferter Speisen und der Speichelrest längst getrunkener Qualitätsweine. So viele Menschen haben die Welt schon beeinflusst; so viele gute Ideen und Erfindungen haben die Geister bereichert, haben den Durst der Menschen nach Kunst, Drama, Eleganz, Fortschritt, Bizarrem, Rührseligem, Neuem, Altem gestillt. Und wer soll da eine Lücke im großen Ganzen finden? Etwa ich? Ich finde manchmal nicht mal mein Handy. Ich lasse es auf dem Kühlschrank liegen, unter der Bettdecke, und bin froh, wenn ich es nach halbstündigem Durchforsten unserer 40-Quadratmeter-Wohnung wieder hab. Fakt ist: die Menschheit braucht keine neuen Ideen und Impulse einer pseudokreativen Hobbylosen. Was der Hobbylosen jedoch herzlich am Allerwertesten vorbeiziehen kann- sie sucht schließlich ein Hobby und hat allem Anschein nach heute, an diesem Abend, wenn alles gut läuft eines gefunden.
24.8.14 23:10
 
Letzte Einträge: Kurze Beine, dicker Po-macht ja nix. Es gibt Plateau, Tic(k) Tack Mitten im Nebel, Neues von der Fingernagelfront, Youtube- Reise in eine neue Riesenwelt, Glückwunsch zum Abschluss und Nein Sie bekommen kein Arbeitslosengeld


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(25.8.14 00:23)
...na, das klingt ja richtig optimistisch!...dann mal los! - bin gespannt...jedenfalls klingt das Geschriebene schon mal lustig-komisch...
LG Doreen

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung